Kreimer's GartenPark

Wie viel Pflege braucht das Aquarium wirklich?

Wir empfehlen je nach Aquariengröße und Besatz alle 1-2 Wochen einen Teilwasserwechsel vorzunehmen. Dabei reicht die Entnahme von ca. einem Drittel Aquariumwasser. Bei der Gelegenheit kann man mit Hilfe eines Scheibenreinigers gleich wieder für klare Sicht sorgen und Kalkränder mit Hilfe der Scheibenklinge entfernen.

Nachdem das Aquarium mit lauwarmen Wasser wieder aufgefüllt ist, sollte noch ein Wasseraufbereiter angewendet werden. Dieser neutralisiert u.a. die im Leitungswasser enthaltenen Schwermetalle und macht das Wasser "fischgerecht".

Niemals sollten Sie zeitgleich den Filter reinigen. Diesen empfehlen wir nur dann auszuwaschen, wenn er aufgrund von Verschmutzung nicht mehr einwandfrei funktioniert. Hierzu nehmen Sie am besten einen Eimer mit ein wenig Aquariumwasser und spülen Filterschwämme und Pumpenrad in diesem Wasser gut durch. Leitungswasser sollte hier nicht verwendet werden, da viele wichtige Bakterien sonst einfach im Abfluss heruntergespült werden. Nach der Filterreinigung können Filterbakterien verwendet werden. Diese garantieren eine schnelle biologische Filterwirkung, entfernt Schadstoffe und beugt Fischsterben vor. Ein Teilwasserwechsel sollte in dieser Woche nicht mehr durchgeführt werden um das Gleichgewichts des Aquariumwassers zu halten.

Ein regelmäßiger Wassertest der wichtigsten Wasserparameter wie Nitrat, Nitrit und PH-Wert sorgt für Sicherheit bei der Wasserqualität im Aquarium. In unserem Sortiment haben wir die passenden Testutensilien für Sie. Gerne können Sie die Wassertests auch direkt von unseren geschulten Mitarbeitern machen lassen. Bringen Sie dafür eine Wasserprobe mit.         

Bei Fragen helfen Ihnen gerne:

Katja Gohlke

Tel. 05973 9477 36 / Mail: zoo(a)kreimers.de

Anja Böhmer

Tel. 05973 9477 37 / Mail: zoo(a)kreimers.de